+31 (0)20 262 10 28 09.00 - 17.00 CET

Cart:

0 Artikel - 0,00 €
You have no items in your shopping cart.

0

FAQ: Wie zu wachsen

FAQ: Wie zu wachsen

Wenn fängt meine Cannabispflanze an Knospen zu formen?

Nach ungefähr drei Wochen in der Blütezeit fängt deine Cannabispflanze an, kleine Knospen zu formen. In diesem Augenblick hat die Pflanze ihren maximalen Wachstum erreicht und beginnt die Herstellung von 'buds', die letztendlich dein Grass ausmachen.

Ab welchem Zeitpunkt braucht meine Cannabispflanze eine andere/stärkere Lampe?

In der Wachstumsperiode braucht deine Pflanze eine andere Lampe als in der Blütezeit. Du kannst deine Pflanze am besten wachsen lassen unter einer LED-Lampe/TL-Lampe/Hoch-Druck Natriumlampe, die weißeres Licht hat, und blühen lassen unter einer Blütenlampe mit etwas gelberem Licht.

Wenn die Zweige mehr Licht bekommen, wachsen die dann schneller?

Ja, wenn die Zweige mehr Licht bekommen, werden diese tatsächlich schneller wachsen und sich stärker entwickeln. Eine Möglichkeit den Zweigen mehr Licht zu geben ist das Nachschneiden „(Capping)“ der Cannabispflanze. Sehe hier für mehr Information über das Capping deiner Pflanze.

Wenn ich meine Cannabispflanze Düngern will, was für Nährstoffe und wie viel muss ich ihr dann geben?

Es gibt zwei verschiedene Sorten Nährstoffe für deine Cannabispflanze: Blütedünger und Wachstumsdünger. Die Sorte und Menge Dünger, die du deiner Pflanze gibst, ist unter anderem abhängig von dem Untergrund deiner Pflanze. In der Wachstumsphase ist es anzuraten einen flüssigen Wurzelstimulator zu geben. Schaue auf der Flasche für mehr Information über die Menge, die deine Pflanze braucht. Das ist bei jeder Marke unterschiedlich. Wenn die Blütenphase beginnt gehst du zu Blütendünger (boosters). Auch diese wird von unterschiedlichen Anbietern verkauft. Eine viel gebrauchte Sorte Blütennahrung ist PK 13/14. Es ist eine hochwertige Phosphor/Kaliummischung die Wachstum und Fruchtbildung stimuliert. Folge der Gebrauchsanleitung auf der Flasche und vermeide Überdüngung.

Wann kann ich aufhören meine Cannabispflanze zu düngen ?

Wenn ungefähr 30 % der Trichome (Härchen) braun geworden sind stoppst du die Nährstoff Zugabe. Deine Pflanze kann sich dann sauberspülen. Sie kann dann nach ein bis zwei Wochen geerntet werden.

Wie viel grösser wird meine Cannabispflanze, nachdem diese angefangen hat Knospen zu formen?

Wenn die Knospen deiner Pflanze angefangen haben sich zu entwickeln, wird deine Pflanze nicht mehr in der Höhe oder Breite wachsen. Nur die Knospen werden wachsen und die Kristalle entwickeln sich.

Wie bewahre ich meine Cannabissamen am besten auf?

Du kannst deine Samen am besten an einer kühlen, trockenen und dunklen Stelle aufbewahren. Der Kühlschrank ist zum Beispiel ein prima Platz zum aufbewahren deiner Samen, aber sorge dafür das sie luftdicht verpackt sind, so dass keine Feuchtigkeit hereinkommt.

Wie lange kann ich meine Cannabissamen aufbewahren?

Wir empfehlen deine Cannabissamen nicht länger als ein Jahr zu lagern. Bis zu dieser Zeit ist die Keimkraft der Samen noch Optimal. Du kannst deine Samen auch ohne wirkliche Probleme etwas länger aufbewahren, aber die Keimkraft wird dann abnehmen.

Was ist die beste Art, Samen keimen zu lassen und wann pflanze ich sie in die Erde?

Es gibt unterschiedliche Arten Samen keimen zu lassen, aber meine Favorisierte ist in einem Becherchen Wasser und später auf einem Teller zwischen zwei Schichten feuchtem Papier. Du kannst deine Pflanzen dann innerhalb einer Woche in die Erde setzen. Hier erkläre ich meine Lieblings Weise (und andere) umfassend aus.

Wann sind die größten Wachstumsänderungen wahrnehmbar?

Deine Pflanze macht die größte Entwicklung durch in der Phase des Wachstumes. Ganz am Anfang verläuft das Wachstum noch langsam, aber den Augenblick, wo deine Cannabispflanze genügend Blätter gemacht hat, um eine bestimmte Wachstumsrate zu erreichen, wirst du jeden Tag sehen, das sie wieder ein Stück gewachsen ist.

Brauchen Samen Licht wenn ich diese in die Erde pflanze?

Erst im Augenblick wenn der Samen über dem Boden erscheint, braucht dieser Licht. In dieser erste Phase, die Vorwachstumsphase, gibst du deine Pflanzen einen Zyklus von 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit. Deine Pflanze braucht während der Vorwachstumsphase so viel Licht, das sie sich sowohl in der Breite als in die Höhe Optimal entwickeln kann.

Wenn meine Pflanzen sehr nah aneinander stehen, würde dies deren Wachstum behindern?

Ja, wenn die Pflanzen dicht aneinander stehen, kann das Licht nicht alle Äste gut erreichen und dadurch würden diese sich weniger gut entwickeln. Der Erlös pro Pflanze werd dann weniger sein.

Wie halte ich meine Pflanze in der Wachstumsphase und sorge dafür, das sie noch nicht in die Blütenphase kommt?

Deine Pflanze bleibt in der Wachstumsphase bei einem Zyklus von 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit. Es ist wichtig deine Pflanze nicht zu groß wachsen zu lassen. Die Größe deiner Pflanze ist nämlich auch abhängig von der Leistung deiner Lampe. Desto mehr Leistung desto grösser können deine Pflanzen wachsen. Wenn die Pflanze zu groß ist, kommt das Licht nicht zur Unterseite der Pflanze, die sich dann schlecht entwickelt. Das macht dann auch keinen Sinn.

Wie bringe ich meine Cannabispflanze in die Blütenphase?

Du bringst deine Pflanze zur Blüte durch einen Zyklus von 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit.

Wenn ich meine Cannabispflanze draußen hochziehe, brauche ich dann zusätzlich Düngemittel?

Ja, Außenanbau beinhaltet im Prinzip die gleiche Arbeit wie drinnen, nur dass du draußen die Wetterumstände nicht selber in der Hand hast und du die Nahrung darauf anpassen musst. Wenn eine Pflanze mehr (Sonnen)Licht bekommt, braucht sie auch mehr Nahrung. Das soll man selber ein wenig spüren. Schaue hier die Vor- und Nachteile des Freilandanbaus!

Kann ich bei Freilandanbau am besten einen Topf benutzen oder die Erde?

Beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile. Einen Vorteil der Topfzucht ist zum Beispiel das du bei Äenderung des Sonnenstandes oder schlechtem Wetter die Töpfe umstellen kannst. Ein Nachteil ist das du Pflanzen in Töpfen immer Nahrung geben musst, weil die Erde im Topf nie genügend davon enthält. Das erfordert also einige Kenntnisse. Ein großer Vorteil der Zucht in der Erde ist das man sich wenig Sorgen muss, weil die Pflanze genügend Raum hat ihre Wurzeln wachsen zu lassen, so dass die Pflanze immer genügend Nahrung zur Verfügung hat. Ein Nachteil kann sein das bei viel Regen die Pflanze Probleme kriegt mit Schimmel oder Blütenfäule.

Was für Erde brauchst du um Cannabispflanzen draußen zu züchten?

Im Prinzip können Cannabispflanzen in allen Sorten Erde wachsen, aber unterschiedliche Erde ergibt ein unterschiedliches Resultat. Cannabis wachst am besten in luftiger Erde mit ausreichender Nahrung. Wenn du gute Erde suchst, gehe zu einem spezialisierten Growshop

Was brauchst du alles, wenn du Cannabispflanzen drinnen züchten willst?

U.a.: Töpfe, Erde (oder ein anderes Medium),Samen, Lampen, Wasser und Nahrung. Schaue hier für alle Information die du brauchst für den Innenanbau von Cannabis.

Welche Cannabissorten geben den geringsten Geruch ab?

Sativa Sorten geben weniger Geruch ab als Indica Sorten. Wenn du eine nicht zu stark riechende Cannabispflanze züchten willst, nehme dann sicher keine Skunk Sorte, diese riechen immer stark während der Blütezeit, deswegen der Name Skunk (Stinktier).

Sativa Sort

Purple Haze  

Wie sehe ich ob meine Pflanze männlich oder weiblich ist?

Eine weibliche Pflanze schaut öfter gesünder aus und hat mehrere Verzweigungen als männliche Pflanzen. Eine weibliche Pflanze ist oft voller, eine männliche dünner. Du kannst auch in die Blattachseln einer Pflanze schauen. Die weibliche hat in der Blattachsel ein Härchen aus einem Bällchen, die männliche Pflanze nur ein Bällchen. Schaue hier für mehr Information und Beispiele.